Heinrich Krauss von Elislago: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SüdmährenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Heinrich Krauss von Elislago wurde am 2.Mai 1862 in [[Prag]] geboren.
 
Heinrich Krauss von Elislago wurde am 2.Mai 1862 in [[Prag]] geboren.
  
Er besuchte die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt und wurde 1883 als Leutnant zum Infantrieregiment 14 ausgemustert. Im Laufe seiner militärischen Dienstzeit hatte er mannigfache verantwortliche Aufgaben zu erfüllen, so in der 5.Abteilung des Kriegsmnisteriums, im Operationsbüro des Generalstabs, als Flügeladjutant des Erzherzog-Thronfolgers Franz Ferdinand, als Militärattaché in Sofia, als Generalmajor und Kommandant der 55.Infantriebrigade in Laibach und als Feldmarschalleutnant und Kommandant der 22.Landwehr-Infantrietruppendivision in Graz. Im Ersten Weltkrieg, eingesetzt bei den Bewegungskämpfen östlich Lemberg, war ihm kein Waffenglück beschieden. Er trat bereits 1914 in den Ruhestand.
+
Er besuchte die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt und wurde 1883 als Leutnant zum Infanterieregiment 14 ausgemustert. Im Laufe seiner militärischen Dienstzeit hatte er mannigfache verantwortliche Aufgaben zu erfüllen, so in der 5.Abteilung des Kriegsministeriums, im Operationsbüro des Generalstabs, als Flügeladjutant des Erzherzog-Thronfolgers Franz Ferdinand, als Militärattaché in Sofia, als Generalmajor und Kommandant der 55.Infantriebrigade in Laibach und als Feldmarschallleutnant und Kommandant der 22.Landwehr-Infanterietruppendivision in Graz. Im Ersten Weltkrieg, eingesetzt bei den Bewegungskämpfen östlich Lemberg, war ihm kein Waffenglück beschieden. Er trat bereits 1914 in den Ruhestand.
  
 
Er starb am 30.Juli 1932 in Lilienfeld in Niederösterreich.
 
Er starb am 30.Juli 1932 in Lilienfeld in Niederösterreich.
  
 
zurück zu [[Soldaten]] oder [[Persönlichkeiten]]
 
zurück zu [[Soldaten]] oder [[Persönlichkeiten]]

Version vom 26. Februar 2008, 11:49 Uhr

Heinrich Krauss von Elislago wurde am 2.Mai 1862 in Prag geboren.

Er besuchte die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt und wurde 1883 als Leutnant zum Infanterieregiment 14 ausgemustert. Im Laufe seiner militärischen Dienstzeit hatte er mannigfache verantwortliche Aufgaben zu erfüllen, so in der 5.Abteilung des Kriegsministeriums, im Operationsbüro des Generalstabs, als Flügeladjutant des Erzherzog-Thronfolgers Franz Ferdinand, als Militärattaché in Sofia, als Generalmajor und Kommandant der 55.Infantriebrigade in Laibach und als Feldmarschallleutnant und Kommandant der 22.Landwehr-Infanterietruppendivision in Graz. Im Ersten Weltkrieg, eingesetzt bei den Bewegungskämpfen östlich Lemberg, war ihm kein Waffenglück beschieden. Er trat bereits 1914 in den Ruhestand.

Er starb am 30.Juli 1932 in Lilienfeld in Niederösterreich.

zurück zu Soldaten oder Persönlichkeiten