Bruno Emmel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SüdmährenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Bruno Emmel wurde am 6.August 1877 in jKaltenleutgeben in Niederösterreich geboren.
+
Bruno Emmel wurde am 6.August 1877 in Kaltenleutgeben in Niederösterreich geboren.
  
Er war Professor an der k.k. Fachschule für Tonindustrie in [[Znaim]], Innenarchitekt und Kunstkeramiker. Doch auch außerhalb seiner Lehrzimmer war er tätig. So berieht und unterstützte er in [[Znaim]] keramische Betriebe und Kunstschreiner bei ihren Werken und war maßgeblich an der Gestaltung der 1. Großen mährischen Landesausstellung im Jahre 1914 in [[Znaim]] beteiligt.
+
Er war Professor an der k.k. Fachschule für Tonindustrie in [[Znaim]], Innenarchitekt und Kunstkeramiker. Doch auch außerhalb seiner Lehrzimmer war er tätig. So beriet und unterstützte er in [[Znaim]] keramische Betriebe und Kunstschreiner bei ihren Werken und war maßgeblich an der Gestaltung der 1. Großen mährischen Landesausstellung im Jahre 1914 in [[Znaim]] beteiligt.
 
Für sein Wirken und sein Werke erhielt er die Goldene Medaille in St. Louis.
 
Für sein Wirken und sein Werke erhielt er die Goldene Medaille in St. Louis.
  
  
 
zurück zu [[Persönlichkeiten]] oder [[Bildende Künste]]
 
zurück zu [[Persönlichkeiten]] oder [[Bildende Künste]]

Version vom 6. Februar 2009, 13:21 Uhr

Bruno Emmel wurde am 6.August 1877 in Kaltenleutgeben in Niederösterreich geboren.

Er war Professor an der k.k. Fachschule für Tonindustrie in Znaim, Innenarchitekt und Kunstkeramiker. Doch auch außerhalb seiner Lehrzimmer war er tätig. So beriet und unterstützte er in Znaim keramische Betriebe und Kunstschreiner bei ihren Werken und war maßgeblich an der Gestaltung der 1. Großen mährischen Landesausstellung im Jahre 1914 in Znaim beteiligt. Für sein Wirken und sein Werke erhielt er die Goldene Medaille in St. Louis.


zurück zu Persönlichkeiten oder Bildende Künste